Familiengottesdienst Heiligabend mit Krippenspiel

Heilig Abend zum Familiengottesdienst wurde ein sehr schön arrangiertes und auch dem aktuellen Zeitgeist angepasstes Krippenspiel aufgeführt

Besonders schön war die Einbindung der Zuschauer, welche Maria und Josef bei ihrer Suche nach einer Herberge halfen.

Das Stück hätte mehr Zuschauer verdient, aber denjenigen, welche da waren, hat es sehr gut gefallen.

Auch wenn eine Aufführung in der Kirche wärmer gewesen wäre, die Stimmung vor der Kirche war trotzdem sehr schön und passend.

Treffpunkt Gemeindehaus im Dezember 2021

Gott erfüllt nicht alle unsere Wünsche, aber alle seine Verheißungen.

Weihnachten – das Fest der Liebe und der Lichter und auch der Wünsche.

Wer denkt da an die vielen Verheißungen, die von den Propheten des Alten Testamentes über das Kommen und Leben eines neuen Königs vorhergesagt waren?

Natürlich sind die Lichter, die jetzt in der finsteren Zeit des Jahres überall leuchten, wohltuend für die Seele; auch die Lieder, die uns in eine weihnachtliche Stimmung versetzen.

Unsere Wünsche und Sehnsüchte hätten wir natürlich gerne befriedigt, wenn das nicht geschieht, dann verstehen wir Gottes Handeln oft nicht.

Dietrich Bonhoeffer war sich sicher: „Gott erfüllt nicht alle unsere Wünsche, aber alle seine Verheißungen.“

Dass viele Verheißungen Gottes des Alten Bundes eingetreten sind, erkennen wir heute durch die Geburt und das Leben Jesu.

In unserer Beziehung zu Gott passt die Erfüllung selten haargenau zu unserer Erwartung wie ein Stecker in die Steckdose.

Die Erfüllung geschieht oft anders als gedacht.

Der verheißene Messias ist anders als viele ihn erhofft oder erwartet haben.

Wenn wir unser Herz für die Botschaft Gottes öffnen, so wie Maria bei der Ankündigung der der Geburt Jesu, dann können wir ein erfülltes Leben haben, auch bei unerfüllten Wünschen. 

Sie antwortete dem Engel: „Mir geschehe, wie du gesagt hast.“